Fälschung

Unsere Fälschungsuntersuchungen umfassen verschiedene Themen von Modedesign über Produkte für die Automobilindustrie bis hin zu anderen Markenartikel in Europa und Asien sowie in Nord-und Südamerika. Fälschungsuntersuchungen sind oft komplex und beinhalten Käufe von Gegenständen durch Tarnfirmen, Überwachungsmaßnahmen und die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden.

Fallstudien

Eine Person die normalerweise im Nahen Osten wohnte war an der Zurverfügungstellung gefälschter Unterlagen für Luxusgüter beteiligt. Diese hat er über das Internet und durch ein Netzwerk von Partnern auf der ganzen Welt verkauft. Wir lokalisierten die Person in einem europäischen Land und arrangierten ein Treffen um Beweise zu sammeln. Anschließend informierten wir die Strafverfolgungsbehörden, die dann die Wohnung der Person durchsuchten. Unser Kunde erhielt schriftliche Erklärungen der Person, dass die Aktivitäten eingestellt würden und verzichtete im Gegenzug auf strafrechtliche Maßnahmen.

———-

Ein amerikanischer Filmverleiher war gerade dabei, einen neuen Blockbuster in den Kinos in den USA und UK freizugeben, als er entdeckte, dass gefälschte DVDs des Films in Großbritannien im Umlauf waren. Bishop IP Investigations fand hochwertige DVDs, die “Extras” von Versionen der Master-Kopie beinhalteten. Nach einer Reihe von Testkäufen auf Straßenhändlern veranlassten wir Unterlassungsverfügungen gegen Dutzende von Verkäufern der DVDs in ganz England.

———-

Ein Modehaus erfuhr von gefälschten Versionen seiner Markenartikel, die auf eBay zum Verkauf angeboten wurden. Bishop IP Investigations identifizierte die Verkäufer als griechische Staatsangehörige. Mitarbeiter, die sich als Käufer der Waren ausgaben, arrangierten ein Treffen in Griechenland, wo sie Probekäufe der gefälschten Produkte durchführten und Informationen über die Lieferkette gewinnen konnten. Unsere Beweise führten dazu, dass unser Kunde einen europäischen Haftbefehl erwirken konnte.