Asset Tracing

Es gibt eine Vielzahl von Umständen, unter denen wir Vermögenswerte verfolgen. Sie erwägen vielleicht rechtliche Schritte und möchten wissen, ob sich die Kosten für den Rechtsstreit überhaupt lohnen. Vielleicht haben Sie schon ein erfolgreiches Urteil erreicht und wollen nun diese Ansprüche durchzusetzen. Vielleicht möchten Sie eine Bürgschaft auf Vermögenswerte akzeptieren und wollen deshalb deren Existenz überprüfen. In solchen Fällen bieten wir die Informationen aufgrund deren Sie entsprechende Maßnahmen ergreifen können.

Asset Tracing erfordert meistens die Nachforschung in einer ganzen Reihe von Ländern. Es beinhaltet oft Recherchen in Offshore-Standorten, an denen die öffentliche Verfügbarkeit von Informationen oft eingeschränkt ist. In solchen Fällen greifen wir auf unser Netzwerk von Kontakten zurück, die aufgrund ihrer lokalen Kenntnisse in der Lage sind, zielführende Informationen zu liefern.

Fallstudien

Eine Gruppe von Gläubigern eines gescheiterten Unternehmens hat uns gebeten, nach versteckten Vermögenswerten zu suchen. Unsere Untersuchungen konzentrierten sich auf Europa, Offshore-Örtlichkeiten und Schwellenländer. Wir identifizierten mehrere Millionen Dollar, die durch Strohfirmen verschoben wurden.

———-

Eine Bank im Nahen Osten verlängerte einen Kredit an einen US-Kunden, der das Geld zum Handel nutzte. Nachdem sich Verluste anhäuften, beschloss die Bank eine persönliche Bürgschaft einzufordern. Der Kunde behauptete jedoch, nicht das erforderliche Vermögen zu besitzen, um die Bürgschaft zu erfüllen.. Eine Untersuchung von Bishop International identifizierte mehrere Grundstücke in den USA sowie Immobilienbesitz in Europa in dem sich eine Sammlung hochwertiger Kunstgegenstände befand. Im Ergebnis war die Bank in der Lage, die Bezahlung der Bürgschaft zu erreichen.

———-

Eine internationale Großbank hatte eine kleine Bank im Nahen Osten gekauft. Nach der Akquisition stellte die Käuferin fest, dass der Wert falsch dargestellt worden war und dass die erworbene Institution nur die Hälfte dessen Wert war, was gezahlt worden war. Vor der Einreichung einer Klage wollte die internationale Bank wissen, ob der Verkäufer noch über genügend Vermögenswerte verfügte, damit sich die Rechtsstreitigkeiten lohnen würden. Bishop International bestätigte die Existenz von Vermögenswerten und dies veranlasste die internationale Bank rechtliche Schritte einzuleiten, was letztendlich dazu führte, dass der Bank erhebliche Ansprüche zugewiesen wurden.